Profil anzeigen

davaidavai - Connected Marketing - Ausgabe #67

Revue
 
 
23. August · Ausgabe #67 · Im Browser ansehen
davaidavai
Liebe Leser:innen,
dieser Newsletter ist ja quasi meine kommentierte Leseliste der letzten Zeit. Ich nerde mich gerne in Themen rein. Und wie in jedem guten Kaninchenbau lese ich dann zu einem Thema mehr und mehr. Die spannenderen Artikel zu einem Thema poste ich dann hier. Meistens geht es bei mir ja um Marketing, Plattformen, Daten und Kreatives. Häufiger habe ich auch Netzpolitisches dabei. Aber ein Thema treibt mich tatsächlich seit einigen Monaten um:
Die Mechanik hinter QAnon (in den USA) und den Querdenkern. Und das vor allem aus digitaler Sicht. Ich muss häufig an die These denken, dass dieser ganze Irrsinn genau wie ein Online-Rollenspiel funktioniert und deshalb auch so viele Menschen darauf anspringen: Co-Creation auf Youtube, kollaboratives Storytelling, Quests lösen - kaum ein Feature ist dabei, das nicht auch auf der Playstation funktionieren würde. Allerdings wird diese Welt langsam so irrsinnig, toxisch und gefährlich, dass man sich tatsächlich langsam Sorgen machen muss. Als Thema der Woche habe ich deshalb mal mehr Links zum Thema “Ein Horror-Rollenspiel namens QAnon” zusammengetragen.
Ansonsten passiert gerade viel. Die große Welt des Gamings ist gerade aus tausend Gründen in Bewegung. Und ich finde es interessant, dass auch Marken wieder mehr damit experimentieren. Auch freue ich mich, dass Brands mal wieder klassische Inszenierungen vorantreiben. Emirates hat hier echt was vorgelegt und mal wieder gezeigt, dass eine große Idee nicht tot sein muss, wenn sie gut inszeniert ist.
Ansonsten hoffe ich, dass ihr den Sommer genau so genießen könnt, wie ich. Viele Grüße aus Hamburg
Gerald

Marken & Kommunikation
We're on top of the world: Dieses Emirates Video
We're on top of the world | Emirates Airline
North Face: Wie alles begann
Wie muss gutes Brand Customer Experience aussehen?
Brands, Games und NFTs: Say what?
Wow der Woche
Und wo wir gerade bei Gaming sind: Ein bisher ziemlich unbekanntes chinesischen Gaming-Studios versetzt gerade Spieler in aller Welt in Aufruhr, weil grafisch so schön. Besonders interessant: Der Spieler schlüpft hier mal in die Rolle eines traditionell chinesischen Charakters, des Affenkönigs.
Black Myth: Wukong - Official Unreal Engine 5 Gameplay Trailer
Transformationen und Plattformen
Amazon wird zum Werbegewinner
Warum Onlyfans dem Porn entsagt
Instagram, Facebook und Snapchat lernen E-Commerce
TikTok: Chinesische Regierung beteiligt sich an ByteDance
KISS mit ihren Eltern. 1976.
KISS mit ihren Eltern. 1976.
Ein Horror-Rollenspiel namens QAnon
Und es geht schon wieder los...
In Mexico hat ein junger Vater gerade seine zwei Kinder ermordet. Sie seien Monster.
Fake-Melde-Website triggert QAnon/Querdenker - natürlich nur "Satire"
GoFundMe hat gerade $17.000 Rückerstattungen angeboten und keiner will sie
Panorama
Wenn Startups nicht funktionieren
KI erkennt Hautfarbe aus Röntgenaufnahmen, Forscher fragen sich wieso
Maki Kaji, der ‘Vater von Sudoku’ ist tot
Was ich lernte, während ich die Taliban abhörte
"Afghanistan. Das verwundete Land" auf ARTE "Afghanistan. Das verwundete Land" auf ARTE
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
Impressum / Imprint: Impressum Angaben gemäß § 5 TMG: Unternehmensberatung Gerald Hensel Postanschrift: Planckstraße 13 22765 Hamburg Kontakt: Telefon: 01578/5911175 E-Mail: gh@geraldhensel.com Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE316432942 Hinweise zur Website Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist: Gerald Hensel Planckstraße 13 22765 Hamburg Information gemäß § 36 VSBG Gemäß § 36 VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz – Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen) erklärt der Betreiber dieser Website: Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.